H 102 
Siegburger Hof 

Im Herzen von Bendorf, unweit des Stadtparks und des Kirchplatzes entsteht ein Gebäude mit einer klaren Botschaft: Hochwertiges Wohnen und Arbeiten auf der Hauptstraße! 

Das moderne Appartement- und Geschäftshaus bietet elf exklusive Mietwohnungen und eine bzw. zwei Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss. Der Standort Hauptstraße wurde bewusst ausgewählt, denn im Stadtkern, nahe dem gesellschaftlichen Mittelpunkt am Kirchplatz, fehlt es noch an hochwertigem Wohnen. Doch gerade hier gibt es so viele gute Gründe zu wohnen - man ist mitten im Geschehen, nahe an Restaurants und Cafés, Einkaufsmöglichkeiten und Gesundheitseinrichtungen - alles zu Fuß oder mit der hervorragenden Busverbindung inner- und außerhalb Bendorfs zu erreichen.

Warum Siegburger Hof? 
Auf dem Baufeld der H102 befand sich einst der Hof der Abtei Siegburg. Die Ursprünge dieses Hofes gehen bis ins 9. Jahrhundert zurück. Zuerst war der Hof im Besitz von fränkischen Königen und wurde später im Jahr 1105 durch Kaiser Heinrich IV. als Rechtsnachfolger der fränkischen Könige als Schenkung an die Abtei Siegburg übertragen. (Quelle: bendorf-geschichte.de). Diesen Hof gibt es nun schon lange nicht mehr, doch durch den Titel  "Siegburger Hof" soll die Geschichte weiterleben und nicht vergessen werden. 

 

Das Gebäude

Die drei in die Jahre gekommenen Wohnhäuser, die sich vormals auf dem Grundstück befanden, wurden im Frühjahr 2020 zurückgebaut um Platz für die H102 zu schaffen. Das Wohn- und Geschäftshaus besteht aus 4 Geschossen mit einem traditionellen Satteldach. Die großzügigen Gauben und Dachflächenfenster verleihen den Wohnungen im obersten Geschoss ein einzigartiges Flair. Mit der dauerhaften Klinkerfassade soll dem immer wichtiger werdenden Thema der Nachhaltigkeit auch am Bau Rechnung getragen werden. 

Das Gebäude liegt direkt an der Hauptstraße und grenzt im rückwärtigen Bereich an den Parkplatz in der Siegburger Straße an. Hier befinden sich die zu den Wohnungen gehörenden Parkgaragen, über die eine direkte Erschließung des Gebäudes möglich ist. 

 

Entwurfsidee

Der Leitgedanke hinter dem Pilotprojekt "H102" ist, sich mit der Region zu identifizieren. Es geht nicht darum, einen komplexen futuristischen Baukörper in die Baulücke einzusetzen, sondern darum, die traditionelle Bauweise architektonisch 
hochmodern zu interpretieren. Hierzu wurden regional typische Baustoffe und Bauformen gewählt, wie z. B. der Ziegel mit einer für die Region typischen Farbgebung oder hochwertiger Naturschiefer für die Dacheindeckung. Nicht nur das Äußere soll die immer wichtiger werdende Nachhaltigkeit betonen; mit einem hocheffizienten Energiekonzept und einer sorgfältigen Auswahl der Baustoffe im Innenausbau zeigen wir Verantwortung im Umgang mit Energie und Rohstoffen.

Lage des Gebäues

Das Gebäude mit der offiziellen Adresse Hauptstraße 102 in 56170 Bendorf liegt direkt im Herzen der Stadt. Unmittelbar am Stadtpark, nur 1 Minute zum Kirchplatz, wo freitags der Wochenmarkt stattfindet und Restaurants sich aneinander reihen. Einkaufsmöglichkeiten liegen direkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite und zwei Supermärkte sind mit nur ca. 5 Min. Fußweg erreichbar. Verschiedene Ärzte, ein Krankenhaus, der Kindergarten und die Schule liegen ebenfalls im nahen Umfeld. 

 

Über Bendorf

Bendorf am Rhein ist eine Stadt im Landreis Mayen-Koblenz mit rund 17.000 Einwohnern. Nicht nur die hervorragende Anbindung an die A48 und die B42 und die kurzen Wege nach Koblenz (15 Min.), Neuwied (10 Min.), Köln/Bonn (40 Min.) und Frankfurt (ca. 60 Min.), sondern auch der kulturelle Hintergrund der Stadt machen diesen Standort sehr interessant.

Bendorf, ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort, liegt an der Deutschen Limes-Straße und beheimatet auch eine der schönsten Wanderrouten im Mittelrheintal, den Rheinsteig. Auch kulturell wird hier viel geboten: Das Kulturdenkmal Sayner Hütte, das romantische Schloss in Sayn und viele Veranstaltungen im Verlauf des Jahres machen Bendorf zu einem lebenswerten Ort.

 

Von Wolkenkratzer - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=51508686
Vision Stahlwolke

Zukunftsaussichten

Bendorf arbeitet daran, seine Innenstadt zu sanieren! Die zukünftige Entwicklung sieht vor, den Verkehr durch die Verlegung der Bundesstraße zu reduzieren und mit baulichen Maßnahmen die gesamte Hauptstraße wieder attraktiv zu gestalten. Damit soll die ganze Innenstadt wieder belebt und die Wohnqualität gesteigert werden.

Das Architekturbüro Heinrich + Steinhardt hat hier in Zusammenarbeit mit dem Partnerbüro ClubL94 aus Köln bereits Planungen erarbeitet, die unter anderem ein Farb- und Materialkonzept für die Innenstadt beinhalten und intelligente Verkehrsführungen und Gestaltungsmöglichkeiten einschließen.

Auch im Hinblick auf die Landesgartenschau 2026 werden gerade große Bemühungen unternommen. Alles in allem wird Bendorf in den nächsten Jahren nur gewinnen. Deshalb ist das Pilotprojekt "H102" so wichtig für Bendorf!